Hackbraten mit Rahmpilzen

Zutaten:

Zubereitung

Brötchen in kaltem Wasser einweichen, Kartoffeln schälen und in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen.
Für die Füllung 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, ca. die Hälfte der vorbereiteten Pilze anbraten, die Hälfte der Zwiebeln und die Möhren zugeben und alles 5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und vom Herd nehmen. Die Kartoffeln abgießen, Butter zufügen und fein stampfen, mit Salz und Muskat abschmecken und mit der Pilzpfanne gut vermischen.
Für den Braten Hack, Eier, Quark, ausgedrücktes Brötchen, Senf, übrige Zwiebeln mit Salz und Pfeffer gut verkneten. Langes Kneten verhindert, dass der Braten einreißt.
Einen Bogen Backpapier auf die Arbeitsfläche, darauf die Hackmasse ca. 34x38 cm verteilen und glatt streichen. Speckstreifen leicht überlappend quer auf die Hackplatte legen, sodass diese komplett bedeckt ist. Einen zweiten Bogen Backpapier darauf legen, Hackplatte stürzen, sodass die Speckseite nach unten zeigt, oberes Backpapier entfernen und die Pilzmasse auf dem Hack verteilen, dabei auf der langen Seite ca. 5 cm frei lassen. Hackplatte mit Hilfe des Backpapiers aufrollen und mit der Naht nach unten auf das Backblech legen. Bei 180° ca. 50 Minuten backen.
2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, restliche Pilze anbraten, mit 250 ml Wasser und der Sahne ablöschen, aufkochen, mit der in 2 EL Wasser aufgelösten Speisestärke andicken. 2 Minuten kochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eine Scheibe vom Hackbraten mit Pilzsahnesoße servieren, dazu passt Kartoffelstampf.